hartmut zänder: ausgesuchte rezepte

»Original Thüringer Klöße«

Als gebürtigem Thüringer war es mir eine heilige Pflicht, Thüringer Klöße auf originale Weise kochen zu können. Beinahe jede Thüringer Familie besitzt ihr ureigenes Rezept, so ist auch dieses nur eins von vielen. Da jedoch das erste deutsche Kloßpressenmuseum in Großbreitenbach eingerichtet wurde und ich dieses Haus seit Jahren als Elternhaus meiner Stiefmutter kenne, gebe ich ein Rezept aus dieser Ecke bekannt, so wie ich es unter Mühen und Lachern selbst erprobt habe:
Man braucht 5-6 mehlig kochende Kartoffeln pro Nase, von denen zwei Drittel fein gerieben werden (Tip: Ich reibe jede Kartoffel auf 2/3 herunter und tue die Reststücke in den kleineren Topf, in dem sie gekocht werden). Der matschige Rieb kommt in ein Tuch und wird feste ausgepresst. Dafür die Kloßpresse! Ist keine zur Hand, muß halt Muskelkraft her. Der Rieb wird mit den Fingern gelockert, in eine große Schüssel gebröselt und mit Salz und eventuell etwas Kartoffelstärke bestreut.



Tradition will übergeben sein!
Die ungeriebenen Kartoffeln werden weich gekocht, das Wasser zur Hälfte in einem Gefäß aufgefangen und ein weicher Kartoffelbrei geschlagen, mit dem der Rieb überbrüht wird. Das Ganze quirlen und gut schlagen! Traditionell schneidet der Thüringer seine Quirle aus Tannenbaumspitzen, die bis zum Frühjahr austrocknen können. Gleichzeitig sollte zuvor schon ein großer Spaghetti-Topf voll Wasser zum Kochen gebracht sowie Weißbrotwürfel in reichlich Butter geröstet werden.
Achtung, der Brei ist sehr heiß! Also besser in einer Schale kaltes Wasser bereitstellen und vor dem Formen jedes Kloßes die Hände eintunken. Eine Handvoll plattschlagen und mitten in die Mulde einige Brotstücke stecken. Den Kloß schließen, glattstreichen und in das kochende Wasser geben. Die Klöße sollten bald hochkommen. Die Temperatur herunterschalten und alles eine Weile ziehenlassen! Gleich servieren, auf dem Teller auseinanderquetschen und in reichlich Sauce schwimmen lassen.
Guten Appetit! Köln, 1999

+ + + woy + domain + + +